Permalink

off

Akku-Rasenmäher: Gut sind nur vier

Akku-Rasenmäher im Test 2017 - Die geprüften Rasenmäher Bild: Stiftung Warentest

Sie sind leiser als Benzin-Mäher, mobiler als die kabel­gebundene Konkurrenz und schneiden trockenes Gras vergleich­bar gut. Doch einige der elf Akku-Rassenmäher offen­barten im Test Schwächen. Sie machten bei hohem Gras und feuchten Halmen schlapp. Zwei mussten sogar wegen verbotenen Schad­stoffen in den Griffen abge­wertet werden. Die Stiftung Warentest hat elf akkubetriebene Rasenmäher zu Preisen zwischen 360 und 700 Euro geprüft.

Fünf der elf getesteten Produkte mähten trockenen Rasen gut. Hohes Gras war jedoch für einige ein Problem und feuchte Halme bekam nur ein Mäher gut in den Griff. Vielen Rasenmähern fehlt die Kraft, feuchtes Gras in die Fang­körbe zu schleudern. Was die Mähergeb­nisse angeht, können Akku-Geräte auf trockenem Rasen mit netz­gebunden Mähern mithalten. Dabei macht das fehlende Kabel Garten­besitzer bei der Arbeit mobiler. Im Test mähten die guten Modelle mit einer Akkuladung etwa 260 bis 370 Quadrat­meter Rasen.

Gute Pflege ist wichtig, damit die Akkus möglichst viele Jahre halten. Achten sollte man vor allem auf die richtige Lagerung in der Winter­pause. Der Rasenmäher kann im Schuppen über­wintern, doch der Akku gehört in einen kühlen, frost­freien Raum.

Der ausführ­liche Test ist in der April-Ausgabe der Zeitschrift test (seit 30.03.2017 am Kiosk) erschienen und auch unter www.test.de/akku-rasenmaeher abruf­bar.

Wer sich mehr über Akku Rasenmäher informieren möchte findet auf diesem Ratgeberportal noch viele weitere Informationen und Tipps.

Permalink

off

Gartenparty – Feiern im Grünen

https://www.elektrogrill-test.info/grillrezepte/

Du ziehst um und willst eine Abschiedsparty oder ein anderes interessantes Event mit einer zünftigen Gartenparty feiern. Eine Party im Garten bietet viel Platz zum Tanzen, für den kommunikativen Austausch, sportliche Gesellschicklichkeitsspiele und zum späteren Schlemmen.

Mit einem Buffet als Blickfang und einer passenden Dekoration wird das Gartenfest zu einer abwechslungsreichen Themenparty für dich und deine Freunde, denen du rechtzeitig die Einladungskarten mit von dir ausgesuchten kreativen Partymotiven zuschickst.

Die Vorbereitung deiner Gartenparty

Eine ausgereifte Planung der nächsten Gartenparty ist empfehlenswert, weil das gesamte Event für die Gäste ein Wechsel aus Geschicklichkeitsspiel und Tanz sowie Small Talk mit Schlemmen werden soll.

Lege zu Beginn den äußeren Rahmen fest und bestimme die Anzahl der Gäste, damit du weißt, für wie viele Personen du Lebensmittel und Getränke einkaufen musst und wie viele Gartenmöbel bereitgestellt werden sollten. Stehtische bieten eine weitere Möglichkeit, das Buffet zu genießen, wenn die Stühle sehr schnell alle besetzt sind.

Die Zusammenstellung der Gerichte für das Fest im Garten sollte möglichst auf die Vorlieben der Gäste abgestimmt werden. Gibt es unter deinen Freunden Vegetarier, ist es gastfreundlich, einige solcher vegetarischen Speisen auf dem Buffet zu präsentieren. Mit alkoholfreien Getränken ist es ähnlich, es gibt durchaus Menschen, die eine Party ohne Alkohol feiern und genießen können. Dekorative Cocktails ohne Alkohol schmecken sehr gut und die Heimfahrt mit dem eigenen Auto ist gesichert.

Für dein Gartenfest hast du den Sonnenschein gebucht und der Wetterbericht gibt dir grundsätzlich recht. Leider kann das Wetter trotzdem plötzlich umschlagen, für diesen Fall sollte eine Überdachung den Gästen Schutz vor dem Regenschauer bieten. Ein Partyzelt oder ein Pavillon lässt sich bei Bedarf beim Partyservice anmieten, wenn ein Wechsel in den Hausbereich aufgrund der Vielzahl der Gäste gar nicht möglich ist.

Zusätzliches Geschirr oder die Gläser für die Getränke sowie das Mobiliar für die Party im Garten können ebenfalls beim Service für Partyevents anmieten.

Die Vorbereitung des Buffets

Wenn du das gesamte Buffet über den Partyservice bestellst, hast du den Vorteil, dass das Geschirr bei einigen Anbietern nach Absprache mitgeliefert wird. Falls du zusammen mit einigen Kochfreunden lieber selber den Kochlöffel schwingen möchtest, solltest du das Fleisch zum Grillen am besten beim Fleischer vorbestellen, damit es am Vortag des Gartenfestes wirklich in ausreichender Menge vorhanden ist. Dips und Soßen werden auch am Vortag zusammengestellt, weil sie besonders gut schmecken, wenn sie über Nacht im Kühlschrank waren.Um für etwas Abwechslung am Grillbuffet zu sorgen, gibt es im Internet eine Vielzahl an leckeren Grillrezepten.

Neben den gegrillten Fleischspeisen kannst du das Buffet mit leckeren Salaten der Saison, vitaminreichen Obstsalaten oder schmackhaften internationalen Snacks, die bei zu wenig Besteck als Fingerfood gegessen werden können, sowie süßen Desserts bereichern. Gerade bei Fingerfood sollten für die Gäste Servietten in großer Menge auf den Tischen vorhanden sein. Knabbersachen wie Chips, Erdnüsse oder Salzstangen überbrücken die Wartezeit, bis das Grillgut fertig ist.

Als Dekoration für die Grill- und Gartenparts geben Gartenfackeln oder die elektrische Gartenlampenkette der Party am Abend ein stimmungsvolles Ambiente. Mit den Fackeln oder einer brillanten Partybeleuchtung kommt bei Dunkelheit Licht in jede Ecke des Gartens und das Tanzen, die Geschicklichkeitsspiele sowie das Genießen des Buffets machen allen Anwesenden noch mehr Spaß.

Das Fazit

Ein individuell aufgestellter Plan für die Gartenparty sichert den späteren reibungslosen Ablauf. Mit Fackeln oder einer elektrischen Beleuchtung lassen sich beeindruckende Lichteffekte zaubern, die sich positiv auf die Tanzstimmung auswirken. Je kreativer das Programm für die Party im Garten gestaltet wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass diese Party ein wirklicher Erfolg wird.

Permalink

off

Mit einem Blumenbeet den Garten verschönern

Mit einem Blumenbeet den Garten verschönern

Wenn Sie einen Garten besitzen, wird die Gartenarbeit sicher zu einem Ihrer Hobbys gehören. Ein schönes Blumenbeet anzulegen kann eine entspannende Arbeit sein. Zudem ist das Endergebnis in der Regel sehr erfreulich, da schon kleine Beete den Garten gut aufwerten. Sattes Grün oder auch eine bunte Farbenpracht in stilvoll angelegten Flächen, können Ihren Garten freundlich, verspielt oder auch edel aussehen lassen. Es kommt immer darauf an, wie das Blumenbeet angelegt wird und was für Blumen eingesetzt werden. Weiterlesen →

Permalink

off

Automatische Bewässerungssysteme sorgen im Urlaub für die Pflege des Grüns

Einmal installiert, übernimmt die Beregnungsanlage ganz automatisch die Versorgung des Rasens und der Beete im Garten. Foto: djd/www.rainpro.de

Wasser marsch auch in den Ferien

(djd). Die Urlaubszeit naht – und damit auch das schlechte Gewissen: Was passiert daheim mit dem Rasen und den Blumenbeeten, wenn das Haus zwei Wochen lang verwaist ist und es womöglich in dieser Zeit nicht regnet? Die Nachbarin oder Freunde zu fragen, ist immer eine Möglichkeit, andererseits möchte man ihnen diese Arbeit auch nicht immer wieder aufbürden. Praktischer – und zwar nicht nur während des Urlaubs – sind automatische Beregnungsanlagen, die das heimische Grün ganz von alleine mit der richtig dosierten Wassermenge versorgen. Weiterlesen →

Permalink

off

Wie kann eine Gartendusche helfen, den Pool sauber zu halten?

Wie kann eine Gartendusche helfen, den Pool sauber zu halten

Wer einen eigenen Pool besitzt, möchte in der Regel, dass das Wasser kristallklar ist. Nun werden aber besonders dreckige Füße den meisten Schmutz in den Pool tragen und das ist dann nicht nur schlecht für das Poolwasser, sondern auch die eigene Gesundheit. Damit das nicht passieren kann, bietet es sich an, eine Gartendusche zu installieren. Hierfür bieten sich aber mehrere Möglichkeiten an. Die Dusche lässt sich in der Regel schnell und ohne Aufwand installieren.

Was genau ist eine Gartendusche? Gibt es Unterschiede?

Eine Gartendusche ist, wie der Name schon sagt, eine Dusche im Garten. Diese können unterschiedlich aussehen. Es gibt viele Menschen, die werden kreativ tätig und bauen sich eine eigene Dusche in den Garten. Andere hingegen greifen auf Fertigmodelle zurück. Die fertigen Modelle sind oft preisgünstiger als Duschen, die man selbst baut. Daher sind sie auch sehr beliebt.

Nun kann eine solche Dusche mit einer Heizung gekauft werden. Viele Nutzer einer Gartendusche mögen es, bevor sie ins Wasser steigen warm zu duschen. Andere hingegen wollen, dass die Gartendusche kühleres Wasser liefert, als es im Pool ist. Dadurch gewöhnt sich der Körper schneller an die Temperatur. Die Duschen können so gekauft werden, dass sie nahe beim Pool installiert werden. In der Regel wird ein Anschluss für Wasser gebraucht. Dieser sollte der Nutzer der Gartendusche im Vorfeld installieren. Die Gartendusche kann auch ganz einfach sein. Bei dieser Möglichkeit muss aber immer Wasser aufgefüllt werden. Viele Käufer nutzen die Möglichkeit, die Gartendusche mit Hilfe von Regenwasser zu betreiben. Wichtig ist nur, dass dann ein entsprechender Filter vorhanden ist.

Die Arten genauer erläutert

Wie schon erwähnt gibt es sowohl Kaltwasserduschen, als auch Warmwasserduschen. Bei beiden sollte der Wasseranschluss entsprechend gewählt werden. Dennoch sollte das Wasser der Dusche nicht zu heiß sein. Eine weitere Möglichkeit ist die Solardusche. In diesem Fall wird das Wasser via Sonnenenergie erhitzt. Das kann sogar bis zu 60 Grad Celsius betragen. Daher sollte ein Einhebelmischer angebracht werden, dank dem das Wasser dann auf eine angenehme Temperatur gebracht wird.

Der Untergrund

Wichtig ist, dass nach dem Duschen kein Schmutz mit in den Pool eingeschleppt wird. Daher sollte der Zugang zum Pool immer sauber gehalten werden. Ein normales Pflaster bietet sich hervorragend an, um vor dem Pool für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen.

Der Standort

Der Standort für die Gartendusche sollte immer sonnig sein, auch wenn es sich um eine Kaltwasserdusche handelt.

Fazit

Eine Gartendusche ist toll, um den Pool sauber zu halten. Zudem lässt sie sich ohne größeren Aufwand installieren.

Permalink

off

Relaxen im Garten

Relaxen im Garten

Bald ist es wieder soweit – im Sommer kann man sich wieder stundenlang in den Garten legen und sonnen. Wer einen eigenen Garten hat, der genießt natürlich Vorteile. Denn Platz ist hier genügend, um entsprechende Sitz- bzw. Liegemöglichkeiten zum Sonnen aufzustellen.

Die Möglichkeit den eigenen Garten zum Sonnenbaden zu nutzen, sollte jeder ergreifen. Ganz kostenlos Sonne tanken im eigenen Garten, auf einer Sonnenliege, einem Liegestuhl oder einfach nur einem Handtuch gehört zu den schönsten Moment im Sommer, die man auskosten sollte.

Die Sonnenliege ist sehr bequem, mit Stoff überzogen bzw. aus robustem Material, auf die einfach nur ein bequemes Polster gelegt wird der Länge nach und auf dem es sich wunderbar relaxen lässt. Auf andere Typen Sonnenliegen, kann man sich direkt legen, dass deren Gestellbespannung aus reißfestem und robustem Stoff besteht.

Die hochwertigen Liegen verfügen teils über eine Kippfunktion, mit der sich die Sonnenliege in verschiedene Positionen verstellen lässt – von komplett flach liegend bis zu gerade sitzend. Teils haben Sonnenliegen auch ein kleines Sonnendach. Sonnenliegen sind aus einem meist leichten Material, so dass sich die Sonnenliege auch schon mal einfach mit ins Schwimmbad oder in Nachbars Garten mitnehmen lässt.

Etwas größere Modelle sind etwas unbeweglicher, sind aber auch in einer größeren Breite erhältlich und für zwei Personen geeignet. Diese Sonneninsel sind dabei das Non-Plus-Ultra, was man an Liegemöglichkeit im eigenen Garten bekommen kann. In der Regel bieten diese auch eine Liegefläche für mehrere Personen. Zum können sie oft in eine Sitzgelegenheit für mehrere Personen verwandelt werden. Diese Liegeinseln sind aus Polyrattan gefertigt, was sie sehr witterungsbeständig machen.

Die Leichtgewichte unter den Sonnenliegen sind sogar zusammenklappbar. Der Liegestuhl ist nicht ganz so komfortabel, weil bei diesem ab einer gewissen Stellung die Füße einfach in der Luft hängen. Liegestühle gibt es aus Holz, Kunststoff, aber auch Bambus. Auch auf den Liegestuhl lässt sich ein Polster legen für die bessere Bequemlichkeit.

Traumhaft und romantisch ist die Sitz- bzw. Liegemöglichkeit im Garten in der Hängematte. Es handelt sich hier um nichts anderes als um ein Stück Stoff, dass rechts und links mit einer Kordel gerafft und entweder an Stangen oder zwischen zwei Bäumen befestigt ist. Hängematten sind zwar sehr bequem. Doch man benötigt für ihre Aufhängung immer ein Hilfsmittel (Gestell oder Baum). Hängematten sind aus verschiedenen Materialien in Gärten anzutreffen. Bunte Stoff-Hängematten sind natürlich in jedem Garten ein Eyecatcher. Eine Variante der Hängematte ist der Hängesessel, den es ebenfalls in zahlreichen Variationen gibt. 

Egal für was man sich entscheidet – Sonnenliege, Liegestuhl, Hängematte oder Hängesessel – es kommt ganz auf die jeweiligen Vorlieben an, die man für das Relaxen in der Sonne im Garten hat. Die Auswahl an Relaxmöbel ist groß.