Permalink

off

Wie kann eine Gartendusche helfen, den Pool sauber zu halten?

Wie kann eine Gartendusche helfen, den Pool sauber zu halten

Wer einen eigenen Pool besitzt, möchte in der Regel, dass das Wasser kristallklar ist. Nun werden aber besonders dreckige Füße den meisten Schmutz in den Pool tragen und das ist dann nicht nur schlecht für das Poolwasser, sondern auch die eigene Gesundheit. Damit das nicht passieren kann, bietet es sich an, eine Gartendusche zu installieren. Hierfür bieten sich aber mehrere Möglichkeiten an. Die Dusche lässt sich in der Regel schnell und ohne Aufwand installieren.

Was genau ist eine Gartendusche? Gibt es Unterschiede?

Eine Gartendusche ist, wie der Name schon sagt, eine Dusche im Garten. Diese können unterschiedlich aussehen. Es gibt viele Menschen, die werden kreativ tätig und bauen sich eine eigene Dusche in den Garten. Andere hingegen greifen auf Fertigmodelle zurück. Die fertigen Modelle sind oft preisgünstiger als Duschen, die man selbst baut. Daher sind sie auch sehr beliebt.

Nun kann eine solche Dusche mit einer Heizung gekauft werden. Viele Nutzer einer Gartendusche mögen es, bevor sie ins Wasser steigen warm zu duschen. Andere hingegen wollen, dass die Gartendusche kühleres Wasser liefert, als es im Pool ist. Dadurch gewöhnt sich der Körper schneller an die Temperatur. Die Duschen können so gekauft werden, dass sie nahe beim Pool installiert werden. In der Regel wird ein Anschluss für Wasser gebraucht. Dieser sollte der Nutzer der Gartendusche im Vorfeld installieren. Die Gartendusche kann auch ganz einfach sein. Bei dieser Möglichkeit muss aber immer Wasser aufgefüllt werden. Viele Käufer nutzen die Möglichkeit, die Gartendusche mit Hilfe von Regenwasser zu betreiben. Wichtig ist nur, dass dann ein entsprechender Filter vorhanden ist.

Die Arten genauer erläutert

Wie schon erwähnt gibt es sowohl Kaltwasserduschen, als auch Warmwasserduschen. Bei beiden sollte der Wasseranschluss entsprechend gewählt werden. Dennoch sollte das Wasser der Dusche nicht zu heiß sein. Eine weitere Möglichkeit ist die Solardusche. In diesem Fall wird das Wasser via Sonnenenergie erhitzt. Das kann sogar bis zu 60 Grad Celsius betragen. Daher sollte ein Einhebelmischer angebracht werden, dank dem das Wasser dann auf eine angenehme Temperatur gebracht wird.

Der Untergrund

Wichtig ist, dass nach dem Duschen kein Schmutz mit in den Pool eingeschleppt wird. Daher sollte der Zugang zum Pool immer sauber gehalten werden. Ein normales Pflaster bietet sich hervorragend an, um vor dem Pool für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen.

Der Standort

Der Standort für die Gartendusche sollte immer sonnig sein, auch wenn es sich um eine Kaltwasserdusche handelt.

Fazit

Eine Gartendusche ist toll, um den Pool sauber zu halten. Zudem lässt sie sich ohne größeren Aufwand installieren.

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, Ich bin dagegen.   This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
1389